Treppenlifto.de
Treppenlift
Günstigen Treppenlift finden
Jetzt Angebote vergleichen Vergleichen Sie unverbindlich mehrere Angebote
Wo soll der Lift installiert werden?
In welchem Gebäudetyp wird der Lift eingebaut?
Für wie viele Etagen ist der Lift gedacht?
Wie möchten Sie den Lift kaufen?
Wann wird der Lift benötigt?
Ihre Postleitzahl
Für die Suche nach Anbietern in Ihrer Region
Wer soll die Angebote erhalten?

Wir vermitteln Angebote folgender Partner

Für Verbraucher empfohlen vom:Initiative 50Plus

Dieser Service wurde geprüft und zertifiziert vom Bundesverband Initiative 50Plus.

Für Verbraucher empfohlen vom:Initiative 50Plus

Dieser Service wurde geprüft und zertifiziert vom Bundesverband Initiative 50Plus.

Scalamobil Treppensteiger – Preise, Kosten und Erfahrungen mit Treppenliften von Scalamobil

Das Scalamobil der Firma Ulrich Alber GmbH ist eine Alternative zum klassischen Treppenlift und kommt insbesondere für Rollstuhlfahrer in Frage. Es ist flexibler und günstiger, benötigt jedoch immer eine Bedienperson und kann daher nicht alleine verwendet werden. Eine Alternative für bewegungseingeschränkte Personen, die nicht auf einen Rollstuhl angewiesen sind, ist das Scalacombi.

Treppensteiger sind eine erschwingliche Lösung für mehr Barrierefreiheit. Sie können für Notfallevakuierungen verwendet werden, um Personen die Treppe hinauf oder hinunter und aus dem Gebäude zu bringen. Sie erfordern eine minimale Wartung und können auf verschiedenen Treppen innerhalb eines Gebäudes eingesetzt werden. Treppensteiger können verwendet werden, wenn der Strom ausfällt oder nicht verfügbar ist und lassen sich bei Nichtgebrauch leicht in einem sicheren Bereich verstauen.

Wer ist die Firma Ulrich Alber GmbH?

Die Firma Ulrich Alber GmbH wurde 1986 in Albstadt gegründet. Das wichtigste Produkt, und damit das Synonym für die Firma Ulrich Alber GmbH, ist das Scalamobil, das es seit 1988 auf dem Markt gibt. Das Scalamobil ist ein mobiler Treppensteiger und somit eine Alternative zum klassischen Treppenlift, die insbesondere von Rollstuhlfahrern geschätzt wird. Mittlerweile umfasst das Produktprogramm der Ulrich Alber GmbH eine ganze Reihe von portablen Mobilitätshilfen für Rollstuhlfahrer.

Hierzu gehören zum Beispiel Zusatzantriebe, die die Mobilität erleichtern. In diesem Bereich ist die Ulrich Alber GmbH Marktführer. Das Unternehmen legt Wert auf eigene Entwicklungen und Innovationen. Insgesamt wurden so im Laufe der Jahre mehr als 50 internationale Patente und Gebrauchsmuster angemeldet. Auch das Scalamobil ist patentgeschützt und wird ständig weiter entwickelt. Im Jahr 2010 kam daher die neue Generation mit den Modellen Scalamobil S35 und Scalacombi S34 auf den Markt.

Vor- und Nachteile von Treppensteigern

Ein Treppensteiger ist eine mobile Lösung, die nicht fest installiert werden muss. Hieraus ergibt sich eine hohe Flexibilität. Das Scalamobil kann beispielsweise an fast jeder Treppe eingesetzt werden, ohne irgendwelche Vorkehrungen treffen zu müssen. Das Scalamobil kommt mit verschiedenen Bodenbelägen und auch kurvigen Treppenverläufen problemlos zurecht. Der Einsatz eines solchen Treppensteigers ist auch außerhalb der eigenen vier Wände problemlos möglich. Das Scalamobil ist so kompakt, dass es problemlos (zum Beispiel im Auto) transportiert und mitgenommen werden kann. So verlieren alle Treppen ihren Schrecken, nicht nur die Treppe in der eigenen Wohnung.

Anders als Treppenlifte, können Treppensteiger komplett von der Krankenkasse übernommen werden, wenn dies medizinisch nötig ist. Für den Käufer ist der Treppensteiger damit eine günstige Alternative zum Treppenlift. Dies gilt im Übrigen auch dann, wenn die Krankenkasse bei der Finanzierung nicht einspringt. Das Scalamobil gibt es ab knapp 6.000 Euro. Plattformlifte für Rollstuhlfahrer sind in der Regel deutlich teurer, insbesondere beim Einsatz an kurvigen Treppen. Ein großer Nachteil des Treppensteigers ist die Tatsache, dass immer eine zusätzliche Bedienperson benötigt wird. Das Scalamobil kann daher nicht alleine verwendet werden. Die Benutzung eines Treppenlifts wird insgesamt als komfortabler wahrgenommen.

Treppenlifte sind eine teure Investition, die gut überlegt sein will. Denn es gibt durchaus Alternativen zum klassischen Treppenlift. Eine solche Alternative ist das Scalamobil der Firma Ulrich Alber GmbH. Hierbei handelt es sich um einen mobilen Treppensteiger, der flexibel einsetzbar ist. Eine Alternative für bewegungseingeschränkte Personen, die nicht auf einen Rollstuhl angewiesen sind, ist das Scalacombi.

Scalamobil Modelle

Scalaport X7: Der Scalaport X7 benötigt keine Halterung, um an einem Rollstuhl montiert zu werden, und erfordert nicht die Demontage der Antriebsräder des Rollstuhls. Wie das Scalamobil ermöglicht es das Treppensteigen mit einer Vielzahl von Rollstühlen. Häufig wird der Scalaport X7 bei Fahrdiensten, in Pflege- und Behinderteneinrichtungen sowie in öffentlichen Gebäuden wie Schulen eingesetzt. Er kann auch eine Lösung für private Rollstühle sein, die keine Halterung für das Scalamobil zulassen. Der komplette Rollstuhl lässt sich in Sekundenschnelle an den Scalaport X7 anbringen und kann zum schnellen Verstauen und einfachen Transport einfach zusammengefaltet werden. Um den Rollstuhl am X7 anbringen zu können, müssen die beiden Hinterräder des Rollstuhls abnehmbar sein.

Scalastuhl X3: Der Scalastuhl X3 ist ein kompakter Transportstuhl, der an das Scalamobil angehängt wird und sich ideal für enge Treppen eignet, wenn der Rollstuhl einer Person zu groß ist. Der Scalastuhl X3 kann leicht abgenommen werden, um ihn als Schiebestuhl für den Innenbereich zu verwenden. Die leicht rollenden Räder des Scalastuhl X3 ermöglichen ein einfaches Schieben des Stuhls und bieten einen sicheren Stand beim Umsetzen auf einen anderen Stuhl. Die Kissen des Stuhls können auch abgenommen und gewaschen werden. Der X3 ist auch in einer faltbaren Version erhältlich, die sich mit nur einem Handgriff zusammenklappen lässt und somit leicht zu verstauen ist. Der Treppensteiger hat Kopfstützen für zusätzlichen Komfort, Haltegriffe zum leichteren Schieben des Stuhls und einen Beckengurt oder Hosenträgergurt. Er kann ein maximales Gewicht des Insassen von 140 kg tragen.

Scalacombi Eco: Das Scalacombi Eco S34 ist ein Stuhl, der in das eigentliche Scalamobil eingebaut ist. Mit ihm lassen sich begehbare Treppen im Innen- und Außenbereich einfach und sicher bewältigen. Das Scalacombi zeichnet sich vor allem durch sein benutzerfreundliches Design und Handling aus. Mit seinem neuen Steigmechanismus kann es sogar Wendeltreppen überwinden. Die leicht zugänglichen Bedienelemente ermöglichen eine einfache Handhabung. Griffe mit Höhenverstellung dienen zur Anpassung an die Körpergröße des Benutzers. Es gibt weiche Griffe für einen bequemen und sicheren Halt. Der Treppensteiger hat einen minimalen Platzbedarf und ist perfekt für enge Treppenhäuser geeignet. Er hat ein patentiertes Komfort-Getriebe mit Soft-Step-Funktion.

Scalamobil: Mobiler Treppensteiger für Rollstühle

Scalamobil ist ein batteriebetriebener, tragbarer Treppensteiger, der an die meisten manuellen Rollstühle angebaut werden kann – eine perfekte Lösung für Kinder und Erwachsene. Dieses innovative Gerät kann Treppen aller Formen, Größen und Oberflächen hinauf- und hinunterfahren. Mit den vier drehbaren Rädern an der Basis des Geräts fährt das Scalamobil mit der einstellbaren Geschwindigkeitsregulierung oder mit der Schritt-für-Schritt-Funktion ganz einfach in Ihrem Tempo die Stufen hinauf und hinunter. Jedes Rad ist mit einer Sicherheitsbremse ausgestattet, die automatisch an der Kante jeder Stufe anhält*. Damit das scalamobil funktioniert, müssen die Rückensitze am Rollstuhl abgenommen werden. Treppensteigen im eigenen Rollstuhl war noch nie so einfach!

Das Scalamobil verfügt über einen patentierten Steigmechanismus. Dieser ermöglicht das mühelose Überwinden von Treppen aller Art. Die Bedienperson führt das Scalamobil lediglich, es wird kein Kraftaufwand benötigt. Der Antrieb nutzt einen Akku. Dieser Energiespeicher hat eine Kapazität, die für bis zu 300 Stufen ausreicht, was in etwa 20 Etagen entspricht. Der Akku kann problemlos aus dem Scalamobil entfernt und mittels eines Ladekabels wieder aufgeladen werden. Die Reichweite des Treppensteigers kann durch den Einsatz mehrerer Akkus noch verlängert werden. Das maximal zu transportierende Gesamtgewicht liegt bei 180 kg. Der Einsatz des Scalamobils ist an beinahe jeder Treppe problemlos möglich.

Der Bodenbelag spielt dabei keine Rolle, so dass keinerlei bauliche oder sonstige Veränderungen an der Treppe durchgeführt werden müssen. Der Einsatz eines Treppensteigers ist auch bei sehr engen oder kurvigen Treppen möglich. An jeder Stufenkante bremst das Scalamobil automatisch ab und sorgt dank patentierter Sicherheitssensorik für ein Maximum an Sicherheit. Am Rollstuhl selbst muss lediglich ein Schnellverschluss angebracht werden, der dann mit dem Scalamobil verbunden werden kann. Fast alle Rollstühle sind hierfür geeignet. Das Scalamobil lässt sich einfach zerlegen und wird so zum mobilen Treppensteiger. Man kann das Scalamobil problemlos im Auto transportieren und daher überall hin mitnehmen.

Scalacombi: Mobiler Treppensteiger mit eingebautem Sitz

Menschen, die zwar bewegungseingeschränkt sind, jedoch keinen Rollstuhl benötigen, finden eine interessante Alternative im Scalacombi. Das Scalacombi ist ein mobiler Treppensteiger mit eingebautem Sitz. Den Steigmechanismus hat man dabei einfach vom Scalamobil übernommen. Daher überwindet auch das Scalacombi jede Art von Treppen unabhängig von ihrer Bauform oder vom verwendeten Bodenbelag. Vier integrierte Sicherheitsbremsen stoppen das Scalacombi automatisch an jeder Treppenkante.

Bei Nichtbenutzung oder zum Transport kann das Scalacombi platzsparend zusammengeklappt werden. So ist das Scalacombi auch mobil einsetzbar. Der Antrieb wird von einem Akku gespeist, der eine Reichweite von bis zu 300 Stufen ermöglicht. Der Akku lässt sich entnehmen und unabhängig vom Treppensteiger an jeder Steckdose aufladen. Der Kraftaufwand beim Treppensteigen ist minimal, auf eine Bedienperson kann aber auch beim Scalacombi dennoch nicht verzichtet werden.

Ist ein Scalacombil das Richtige für mich?

Die meisten Probleme beim Treppensteigen können mit dem Scalamobil gelöst werden. Die folgenden Fragen sind wichtig, um festzustellen, ob das Scalamobil für Ihre Bedürfnisse geeignet ist.

Fragen an den Fahrer:

Wenn Sie diese drei Fragen mit Nein beantwortet haben, könnte das Scalamobil das Richtige für Sie sein. Wenn nicht, brauchen Sie vielleicht die Modelle X3 oder X7 oder das ScalaMobil ist nicht das Richtige für Sie.

  • Wiegen Sie mehr als 120 kg? Wenn ja, ist das Scalamobil möglicherweise nicht für Sie geeignet.
  • Sind unter Ihrem Rollstuhl spezielle Hilfsmittel angebracht? Wenn ja, sollten Sie den Scalachair X3 oder den Scalachair X7 in Betracht ziehen.
  • Besitzen Sie einen Elektrorollstuhl?

Fragen an die Betreuungsperson:

Wenn Sie diese drei Fragen mit „Ja“ beantwortet haben, ist das Scalamobil vielleicht das Richtige für Sie.

  • Sind Sie in guter körperlicher Verfassung?
  • Sind Sie in der Lage, rückwärts die Treppe hinaufzugehen?
  • Sind Sie in der Lage, 20 % Ihres eigenen Körpergewichts zu heben?

Fragen zum Einsatzort:

  • Die maximale Schrittweite mit einer Akkuladung beträgt 300 Schritte. Wird diese Grenze überschritten?
  • Wie breit ist das Treppenhaus? Der erforderliche Mindestabstand beträgt 90 cm.
  • Ist (sind) ein (mehrere) Podest(e) vorhanden? Die Mindestfläche des Podests zum Wenden beträgt 90 cm x 90 cm.
  • Wie hoch ist die maximale Stufenhöhe der zu überwindenden Stufen? Die maximal zulässige Stufenhöhe beträgt 20 cm.
  • Wie tief sind die zu überwindenden Stufen? Die minimal zulässige Stufentiefe beträgt 10 cm.
  • Befindet sich die Treppe in einem guten Zustand? Prüfen Sie, ob das Holz beschädigt ist, der Zement bröckelt usw.
  • Wird die Treppe in Innenräumen benutzt? Im Freien? Das Scalamobil darf nur auf trockenen, schmutz- und gefahrlosen Treppenstufen betrieben werden.
Weitere interessante Beiträge
7 Kommentare
  1. Carlo Cicek

    Bitte senden sie mir nähere Informationen und wenn mögliche Preisangaben zu dem Scalacombi: Mobiler Treppensteiger mit eingebautem Sitz.
    MfG Carlo Cicek

  2. Montessorischule Reu

    Sehr geehrte Damen und Herren,
    wir hätten gerne Informationen vor Ort über den möglichen Einsatz eines Scala-Mobils, die Kosten, die Garantieleistungen, die Wartung, da unsere Schule ein öffentliches Gebäude ist. Ich bitte um Rückmeldung, um eine Termin mit einem Vertreter Ihrer Firma ausmachen zu können.
    Mit freundlichem Gruß
    Marie-Liesel

  3. Christine

    Guten Tag,
    wo kann man für einen bestimmten Zeitraum (Neueinbau eines Fahrstuhls in einem Mehrfamilienhaus) einen Treppensteiger mieten und zu welchen Bedingungen. Vielen Dank für Ihre Antwort
    Gruß C. Liebermann

  4. Astrid König-lier

    Guten Tag, können Sie mir bitte eine Firma im Raum lübeck/hamburg nennen, bei der ich ein en scalomobil Treppenleitern ausleihen kann.

    Mit freundlichen Grüßen
    Astrid könig-lier

  5. Sabine Burghardt

    Guten Tag, könnten Sie mir bitte eine Firma im Umkreis Dresden Pirna nennen, die mir einen mobilen Treppensteiger (Scalamobil von Alber) eventuell mit manuellen Rollstuhl für 1 Monat vermieten kann, und zu welchen Preis. Ich benötige ihn nur für einen Monat. Danke.

    Mit freundlichen Gruß
    Sabine Burghardt

  6. Alberti Bruno

    Ich möchte Sie höflich anfragen, ob Sie mir nähere Informationen senden können, wo man in der Schweiz das Scalacombi Treppensteiger Kaufen kann. Vielen Dank für Ihre Antwort.
    Gruss B. Alberti

  7. Sabine Hage

    Können Sie mir bitte eine Firma in Frankfurt am Main nennen, die mich vor Ort beraten kann bezüglich Art bzw. Miete oder Kauf einer Scalamobil-Treppensteighilfe? Ich brauche keinen Treppenlift, ein solcher ist bereits vorhanden. Es geht um die Überwindung der Treppenstufen vor dem Haus. Ein zweiter Rollstuhl im Erdgeschoss ist bereits vorhanden. Ich wäre sehr dankbar für eine möglichst baldige Antwort. Es wäre für die psychische Verfassung der Patientin wichtig, wenn sie bald das Haus verlassen könnte!
    Vielen Dank!

Ihre Fragen, Anmerkungen oder Erfahrungsberichte

Datenschutzerklärung.


Haben Sie Fragen?

Gerne unterstützen wir Sie bei Ihren Fragen rundum das Thema Treppenlift durch eine kostenlose Beratung

Copyright © 2024 - Alle Rechte vorbehalten | Impressum | DatenschutzPartner werden

Keine Internetverbindung


Sie sind nicht mit dem Internet verbunden. Bitte überprüfen Sie Ihre Netzwerkverbindung.


Versuchen Sie Folgendes:


  • 1. Prüfen Sie Ihr Netzwerkkabel, ihren Router oder Ihr Smartphone

  • 2. Aktivieren Sie ihre Mobile Daten -oder WLAN-Verbindung erneut

  • 3. Prüfen Sie das Signal an Ihrem Standort

  • 4. Führen Sie eine Netzwerkdiagnose durch