Treppenlifto.de
https://www.treppenlifto.de/images/frontbild_homelift.jpg Lift
Günstigen Homelift finden
Jetzt Angebote vergleichen Vergleichen Sie unverbindlich mehrere Angebote
Wo soll der Lift installiert werden?
In welchem Gebäudetyp wird der Lift eingebaut?
Für wie viele Etagen ist der Lift gedacht?
Wie möchten Sie den Lift kaufen?
Wann wird der Lift benötigt?
Ihre Postleitzahl
Für die Suche nach Anbietern in Ihrer Region
Wer soll die Angebote erhalten?

Wir vermitteln Angebote folgender Partner

Für Verbraucher empfohlen vom:Initiative 50Plus

Dieser Service wurde geprüft und zertifiziert vom Bundesverband Initiative 50Plus.

Für Verbraucher empfohlen vom:Initiative 50Plus

Dieser Service wurde geprüft und zertifiziert vom Bundesverband Initiative 50Plus.

Lifton – Privataufzug für Ein- und Zweifamilienhäuser

Lifton Homelifte revolutionieren den Komfort und die Zugänglichkeit in Ein- und Zweifamilienhäusern. Die Produktlinie beinhaltet den Lifton DUO und den Lifton TRIO / TRIOplus, welche speziell entwickelt wurden, um Privatwohnungen mit 2-3 Etagen barrierefrei zu machen.

Lifton Homelifte sind eine nachhaltige und inklusive Lösung für mehr Barrierefreiheit in Ein- und Zweifamilienhäusern. Die Lifte benötigen keinen Aufzugsschacht und erfordern keinen Maschinenraum. Die Installation ist einfach und erfordert minimale bauliche Anpassungen, wodurch sie sich perfekt für nachträgliche Installationen und Modernisierungen eignen.

Homelift Lifton Trio Foto: © Lifton GmbH | Pressebild von Lifton.de

Der Lifton DUO und Lifton TRIO / TRIOplus sind selbsttragende Aufzüge mit einer Kabine und zwei Schienen. Das Design ermöglicht es, die Lifte flexibel an verschiedenen Orten im Haus zu platzieren, wie zum Beispiel in Wohn- und Schlafzimmern, Garagen oder in der Nähe von Durchgangstüren und Treppen. Sie sind zudem so konzipiert, dass sie sich harmonisch in jede Raumgestaltung einfügen, mit einer achatgrauen Oberfläche (RAL 7038) und individuell anpassbaren Böden und Oberflächen.

Die Lifte werden durch ein Seilzugsystem und einen elektromechanischen Antrieb im Kabinendach angetrieben, was einen sehr leisen Betrieb gewährleistet. Sie benötigen eine normale Schutzkontakt-Steckdose für die Spannungsversorgung (220V~240V 1Ph 50/60Hz, max. 6 Amp) und haben keine Notwendigkeit für einen separaten Maschinenraum. Lifton Homelifte sind mit Lichtvorhängen im Türbereich ausgestattet, die eine sichere Benutzung gewährleisten. Sie können nur gestartet werden, wenn die Kabinentür verschlossen ist. Zusätzlich sind sie mit Sicherheitssensoren oben und unten, einem Akku für Stromausfälle, einem Belastungssensor, einer mechanischen Fangsicherung, einer Getriebe- und Motorbremse sowie einem Telefon in der Kabine ausgestattet.

Lifton DUO

Das LiftonDUO ist ein fortschrittliches Heimliftsystem. Es bietet Bewohnern die Möglichkeit, ihre Häuser effizient und sicher zu durchqueren, ohne dass eine große bauliche Anpassung erforderlich ist. Der LiftonDUO verfügt über mittig positionierte Stützen, die eine eigenständige Konstruktion ermöglichen. Das bedeutet, dass der Lift überall im Haus platziert werden kann, unabhängig von tragenden Wänden, Fenstern, Heizungen und anderen baulichen Gegebenheiten. Alles, was für die Installation benötigt wird, ist eine nahegelegene Steckdose, wodurch das System eine hohe Flexibilität bietet.

Homelift Lifton Duo Foto: © Lifton GmbH | Pressebild von Lifton.de

Darüber hinaus ist der LiftonDUO so konzipiert, dass er Raum spart. Durch die Integration der Technik und des Seilzugsystems im Kabinendach ist es nicht notwendig, einen Maschinenraum oder einen Schacht zu haben. Dieser platzsparende Ansatz ermöglicht es, dass der LiftonDUO in nahezu jedem Haushalt installiert werden kann, ohne dass dafür ein großer Platzbedarf erforderlich ist. Die Bedienung des LiftonDUO ist einfach und unkompliziert. Der Lift kann sowohl durch ein Bedienpanel in der Kabine als auch per Fernbedienung gesteuert werden. Wenn der Lift in der oberen Etage geparkt ist, bleiben im unteren Bereich nur die filigranen Stützen sichtbar, so dass der Wohnraum ohne Einschränkungen genutzt werden kann.

Homelift Lifton Duo Foto: © Lifton GmbH | Pressebild von Lifton.de

Der Lifton DUO kann eine maximale Förderhöhe von 1 Stockwerk oder 4,50 Meter erreichen, mit einer Tragkraft von 170 kg, was ausreicht für 2 Personen. Die Geschwindigkeit beträgt 15 cm pro Sekunde. Die Kabine hat eine Innenhöhe von 194 cm und eine Fläche von 79 x 72 cm. Die Tür ist eine halbhohe Schwingtür mit einer Höhe von 110 cm. Darüber hinaus ist der LiftonDUO mit einer Reihe von Sicherheitsmerkmalen ausgestattet, um jederzeit eine sichere und komfortable Fahrt zu gewährleisten. Der Türbereich des Lifts ist mit einem Lichtvorhang ausgestattet, der Hindernisse erkennt und die Fahrt automatisch stoppt, um mögliche Unfälle zu vermeiden. Außerdem startet der Lift erst, wenn die Kabinentür sicher verschlossen ist.

Sicherheitssensoren oben und unten am Lift stoppen die Fahrt sofort, wenn sie mit einem Hindernis in Kontakt kommen. Im Falle eines Stromausfalls ist in der Antriebseinheit ein Akku integriert, so dass der Lift auch ohne externe Stromzufuhr in die untere Haltestelle gefahren werden kann.

LiftonDUO Technisches Datenblatt
LiftonDUO Zeichnung zur Installation
LiftonDUO CAD-Dateien

Lifton TRIO

Eines der Hauptmerkmale des LiftonTRIO-Modells ist seine Flexibilität. Durch die zentral positionierten Stützen des LiftonTRIO ergibt sich eine selbsttragende Konstruktion. Das bedeutet, dass der Lift unabhängig von tragenden Wänden, Fenstern, Heizungen und anderen Hausgegebenheiten flexibel platziert werden kann. Es wird lediglich eine Steckdose in der Nähe der Aufstellfläche benötigt. Darüber hinaus ist der LiftonTRIO platzsparend, da seine Konstruktion die Integration von Technik und Seilzugsystem im Kabinendach ermöglicht. Dies bedeutet, dass weder ein Maschinenraum noch ein Schacht benötigt werden, wodurch der Lift den nötigen Raum bietet, ohne viel Platz im Haus zu beanspruchen.

Homelift Lifton Trio Foto: © Lifton GmbH | Pressebild von Lifton.de

Der Lifton TRIO kann bis zu 2 Stockwerke oder 4,5 Meter erreichen, während der TRIOplus sogar bis zu 3 Stockwerke oder 6 Meter schafft. Sie haben eine Tragkraft von 250 kg, genug für 2-3 Personen oder eine Person im Rollstuhl. Die Geschwindigkeit beträgt 10 cm pro Sekunde. Die Kabine hat die gleiche Höhe wie der DUO, aber eine größere Fläche von 77 x 115 cm. Die Tür ist ebenfalls eine halbhohe Schwingtür, verfügt jedoch zusätzlich über einen Lichtvorhang im oberen Bereich und bietet einen einfachen Zugang durch eine integrierte Rampe. Die Option Lifton TRIOflex ermöglicht Durchgangstüren auf Vorder- und Rückseite.

Homelift Lifton Trio Foto: © Lifton GmbH | Pressebild von Lifton.de

Der LiftonTRIO ist einfach zu bedienen, da er sowohl über das Bedienpanel in der Kabine als auch per Fernbedienung gesteuert werden kann. Wenn der Lift in der oberen Etage geparkt ist, bleiben im unteren Bereich nur die schlanken Stützen, sodass der Wohnraum weiterhin wie gewohnt genutzt werden kann. Zudem ist der LiftonTRIO als LiftonTRIO flex mit Durchgangstüren auf der Vorder- und Rückseite erhältlich, was ihn noch flexibler in der Hauspositionierung macht. Dies ermöglicht den einfachen Zugang von beiden Seiten, was die Möglichkeiten der Platzierung im Haus erhöht.

LiftonTRIO Technisches Datenblatt
LiftonTRIO Zeichnung zur Installation
LiftonTRIO CAD-Dateien

Sicherheitsmerkmale von Lifton Homeliften

Die Lifton Homelifte sind so konzipiert, dass sie die Sicherheit und den Komfort der Benutzer zu jeder Zeit gewährleisten. Sie sind mit einer Vielzahl von Sicherheitsmerkmalen ausgestattet. Dazu gehört ein Lichtvorhang im oberen Türbereich, der Hindernisse erkennt und die Fahrt automatisch stoppt, wenn etwas im Weg ist. Darüber hinaus beginnt die Fahrt des Lifts erst, wenn die Kabinentür sicher verschlossen ist.

Homelift Lifton Duo Foto: © Lifton GmbH | Pressebild von Lifton.de

Der Lift ist sowohl am oberen als auch am unteren Ende mit Sicherheitssensoren ausgestattet, die bei Berührung mit einem Hindernis die Fahrt sofort stoppen. Im Falle eines Stromausfalls ist in der Antriebseinheit ein Akku integriert, der es ermöglicht, den Lift ohne externe Stromzufuhr in die untere Haltestelle zu fahren. Zusätzlich wird mit Hilfe eines eingebauten Belastungssensors sichergestellt, dass das zulässige Gesamtgewicht nicht überschritten wird. Die Sicherheit der Kabine wird durch einen mechanischen Fang und Bremsen für das Getriebe und den Motor gewährleistet. Schließlich ist in jeder Kabine standardmäßig ein Telefon installiert.

Ein integrierter Belastungssensor stellt sicher, dass das zulässige Gesamtgewicht des Lifts nicht überschritten wird, um eine Überlastung zu verhindern. Zur weiteren Sicherheit sind ein mechanischer Fang sowie eine Getriebe- und Motorbremse installiert, um die Kabine zu sichern. Ein weiteres Sicherheitsmerkmal ist ein standardmäßig in der Kabine eingebautes Telefon, das für Notfälle oder Kommunikationszwecke genutzt werden kann. Durch diese umfangreichen Sicherheitsmerkmale bietet der Lifton Homelift ein hohes Maß an Sicherheit und Komfort für seine Benutzer.

Zusammenfassung

Lifton Homelifte bieten eine nachhaltige Lösung, um mehr Barrierefreiheit in Ein- und Zweifamilienhäusern zu gewährleisten. Sie sind nicht nur technisch ausgereift, sondern auch elegant und leicht in bestehende Wohnstrukturen integrierbar, was sie zu einer erstklassigen Wahl für alle macht, die nach mehr Komfort und Zugänglichkeit in ihren Häusern suchen.

Weitere interessante Beiträge
Ihre Fragen, Anmerkungen oder Erfahrungsberichte

Datenschutzerklärung.


Haben Sie Fragen?

Gerne unterstützen wir Sie bei Ihren Fragen rundum das Thema Homelift durch eine kostenlose Beratung

Copyright © 2024 - Alle Rechte vorbehalten | Impressum | DatenschutzPowered by treppenlifto.de

Keine Internetverbindung


Sie sind nicht mit dem Internet verbunden. Bitte überprüfen Sie Ihre Netzwerkverbindung.


Versuchen Sie Folgendes:


  • 1. Prüfen Sie Ihr Netzwerkkabel, ihren Router oder Ihr Smartphone

  • 2. Aktivieren Sie ihre Mobile Daten -oder WLAN-Verbindung erneut

  • 3. Prüfen Sie das Signal an Ihrem Standort

  • 4. Führen Sie eine Netzwerkdiagnose durch