Treppenlifto.de
Telefonnummer0800 55 111 01Mo. - Fr.: 8:00 - 18:00 Uhr
Treppenlift Lifta
Günstigen Sitzlift finden
Jetzt Angebote vergleichen Vergleichen Sie unverbindlich mehrere Angebote
Wo soll der Lift installiert werden?
In welchem Gebäudetyp wird der Lift eingebaut?
Für wie viele Etagen ist der Lift gedacht?
Wie möchten Sie den Lift kaufen?
Wann wird der Lift benötigt?
Ihre Postleitzahl
Für die Suche nach Anbietern in Ihrer Region
Wer soll die Angebote erhalten?

Wir vermitteln Angebote folgender Partner

Für Verbraucher empfohlen vom:Initiative 50Plus

Dieser Service wurde geprüft und zertifiziert vom Bundesverband Initiative 50Plus.

Für Verbraucher empfohlen vom:Initiative 50Plus

Dieser Service wurde geprüft und zertifiziert vom Bundesverband Initiative 50Plus.

0800 55 111 01

Sitzlift kaufen – Preise vergleichen und Angebot einholen

Der Einbau eines Sitzliftes kann problemlos bei nahezu allen Treppenarten durchgeführt werden, unabhängig davon, ob sie sich im Innen- oder Außenbereich eines Gebäudes befinden und ob sie gerade oder kurvig sind. Sitzlifte stellen eine besonders komfortable Lösung dar und ermöglichen es Personen mit eingeschränkter Mobilität, Treppen und Stufen eigenständig, bequem und sicher zu überwinden.

Stufen und Treppen können für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen zu einem großen Hindernis werden, das sie in ihrer Selbständigkeit stark einschränkt. Treppenlifte können dazu beitragen, diese Barriere zu überwinden. Besonders komfortabel sind Sitzlifte, die bei nahezu jeder Treppe problemlos nachgerüstet werden können. Die Installation ist sowohl im Inneren als auch außerhalb von Gebäuden möglich, egal ob es sich um kurvige oder gerade Treppen handelt.

Der-Treppenlift Frau Foto: © Der Treppenlift GmbH

Ein Sitzlift verleiht älteren Menschen ein neues Lebensgefühl. Die Anschaffungskosten variieren je nach verschiedenen Faktoren erheblich, sodass der Preis des Lifts – abhängig von seiner Ausstattung und individuellen Anpassung – deutlich niedriger oder höher ausfallen kann als zunächst angenommen.

Vorteile von Treppenliften
TreppentypUniversell Nachrüstbar bei nahezu allen Treppenarten. Montage bei geraden und kurvigen Treppen
GebäudebereichIm Innen- und Außenbereich installierbar
NutzergruppePersonen mit eingeschränkter Mobilität
VorteileEigenständiges, bequemes und sicheres Überwinden von Treppen
Barrieren überwindenTreppenlifte helfen bei der Überwindung von Barrieren
LebensgefühlSitzlift verbessert das Lebensgefühl älterer Menschen
KostenVariieren je nach Ausstattung und Anpassung des Lifts

Preise und Kosten

Die Kosten für einen Sitzlift setzen sich aus vielen Faktoren zusammen. Es spielt eine Rolle, welches Modell man wählt, welcher Antrieb benötigt wird und welche Zusatzausstattung der Lift haben soll. Der Preis richtet sich auch nach der zu überwindenden Höhe und der Tragfähigkeit. Der Lift muss an die bauliche und persönliche Situation des Kunden angepasst werden. Ein Sitzlift ist meistens eine Maßanfertigung. Folgende Faktoren erhöhen den Gesamtpreis:

Nr.Kostenfaktoren
1.Komplexität und Neigungswinkel der Treppe
2.Anzahl der Treppenstufen
3.Aufwand bei der Installation
4.Zu überwindende Höhe
5.Zusatzausstattung und Optik
6.Wetterfestigkeit bei Außeninstallation
7.Belastbarkeit und Tragfähigkeit
8.Fahrgeschwindigkeit
9.Anzahl der Haltepunkte
10.Art des Antriebs (Elektromotor, Traktionsantrieb, Zahnstangenantrieb / Zahnradantrieb)

Diese Faktoren verhindern, dass Hersteller pauschale Preisauskünfte geben können. Aktuell liegt die durchschnittliche Preisspanne für einen Sitzlift über eine Etage bei etwa 5.000 bis 10.000 €. Gebrauchte Modelle kosten oft unter 3.000 €, doch hierbei muss man prüfen, ob das Modell geeignet ist. Ein Hersteller kann erst nach einer Besichtigung vor Ort einen Kostenvoranschlag geben. Man sollte sich im Vorfeld Gedanken über spezielle Ausstattungen machen, sodass der Hersteller ein passgenaues Angebot erstellen kann.

PreisaspekteDetails
EinflussfaktorenFaktoren wie Modellwahl, Antriebsart und zusätzliche Ausstattung beeinflussen die Kosten eines Sitzlifts erheblich. Auch die Höhe und Tragfähigkeit spielen eine Rolle.
Individuelle AnpassungDer Sitzlift wird an die baulichen und persönlichen Bedürfnisse des Nutzers angepasst, daher ist er oft eine maßgeschneiderte Lösung.
Besichtigung notwendigEin genauer Kostenvoranschlag kann erst nach einer Inspektion vor Ort durch den Hersteller erfolgen, um alle Aspekte zu berücksichtigen.
Durchschnittliche KostenDie Kosten für einen Sitzlift über eine Etage liegen in der Regel zwischen 5.000 und 10.000 €. Gebrauchte Modelle sind oft günstiger, kosten aber meist unter 3.000 € und sollten auf ihre Eignung überprüft werden.
Spezielle ÜberlegungenVor der Bestellung sollte man sich über besondere Ausstattungswünsche im Klaren sein, um ein präzises Angebot zu erhalten.
Preissteigernde Faktoren
  1. Komplexität und Neigungswinkel der Treppe
  2. Anzahl der Treppenstufen
  3. Installationserfordernisse
  4. Zu überwindende Höhe
  5. Zusatzausstattung und ästhetische Anforderungen
  6. Wetterfestigkeit bei Außenanwendung
  7. Belastbarkeit und Tragfähigkeit
  8. Geschwindigkeit des Lifts
  9. Anzahl der Haltepunkte
  10. Antriebsart (z.B., Elektromotor, Traktionsantrieb, Zahnradantrieb)

Anschaffungskosten

Ein Sitzlift ermöglicht einen barrierefreien Zugang ohne umfangreiche Umbaumaßnahmen und ist günstiger als herkömmliche Aufzüge. Man sollte beim Kauf eines Sitzliftes mit Kosten von mindestens 5.000 € rechnen. Diese Preise sind marktüblich und nicht auf einen einzelnen Hersteller bezogen. Für ein Einfamilienhaus mit einer Etage und größeren Umbaukosten können Preise bis zu 15.000 € entstehen. Bei Installation für Rollstuhlfahrer oder mobilitätseingeschränkten Personen können bis zu 4.000 € Zuschuss von der Pflegeversicherung beantragt werden, wenn ein Pflegegrad vorhanden ist.

Quelle: AH86 / Shutterstock

Der Preis eines Sitzliftes hängt von verschiedenen Faktoren ab, z.B. von der Belastbarkeit, vom Treppenverlauf, von der Anzahl der Haltepunkte, von der Höhe, von der Art des Antriebs, vom Modell und von der Optik. Sitzlifte für den Außenbereich sind teurer als für den Innenbereich. Die realen Anschaffungskosten lassen sich durch mehrere Kostenvoranschläge unterschiedlicher Anbieter genau bestimmen. Unkalkulierbare Größen bleiben die Kosten für erforderliche Umbaumaßnahmen. Bei größeren Aushebungen können zusätzliche Kosten entstehen. Informieren Sie sich vor dem Kauf über alle anfallenden Kosten und finanzielle Förderungen. Neben Pflegekostenzuschüssen fördert die staatlich subventionierte KfW-Bank Maßnahmen zur Barrierenreduzierung mit günstigen Krediten bis zu 50.000 €.

LifttypTreppenformBereichPreis
Sitzliftgerade TreppeInnen3.800 bis 9.700 €
SitzliftKurventreppeInnen8.000 bis 15.000 €
Sitzliftgerade TreppeAußen4.000 bis 7.500 €
Plattformliftgerade TreppeInnen9.000 bis 15.000 €
PlattformliftKurventreppeInnen12.000 bis 25.000 €
Plattformliftgerade TreppeAußen9.000 bis 15.000 €
PlattformliftKurventreppeAußen15.000 bis 25.000 €
HubliftHubhöhe bis 1,79 MeterAußen8.000 bis 15.000 €
HubliftHubhöhe bis 3 MeterAußenab 17.500 €

Die Preise und Möglichkeiten der Individualisierung variieren von Hersteller zu Hersteller stark. Pauschale Preisangaben wie einen Preis pro Meter Höhe oder Treppenstufe gibt es nicht. Generell gilt: Je mehr Treppenstufen überwunden werden, desto teurer wird der Lift. Pro zusätzlichem Meter sollte man mit mindestens 1.000 € Mehrkosten ohne Umbaumaßnahmen rechnen. Ein Sitzlift, der an einer Außentreppe montiert wird, sollte mindestens 8.000 € kosten. Die Anschaffung sollte sorgfältig geplant werden. Ein Preisvergleich über welcher-Sitzlift.de kann helfen, Geld zu sparen. Man erhält bis zu drei kostenlose und unverbindliche Angebote von Anbietern, die man ohne Risiko vergleichen kann.

MerkmalInformation
Vorteile eines SitzliftesBarrierefreier Zugang ohne umfangreiche Umbauten, kostengünstiger als herkömmliche Aufzüge.
KaufpreisMindestens 5.000 €, können aber bis zu 15.000 € bei höherem Aufwand steigen.
ZuschüsseBis zu 4.000 € Unterstützung von der Pflegeversicherung bei vorhandenem Pflegegrad.
KostenfaktorenBelastbarkeit, Treppenverlauf, Haltepunkte, Höhe, Antriebstyp, Modell, Optik, Innen- oder Außenbereich.
Wichtige MaßnahmenKostenvoranschläge von unterschiedlichen Anbietern einholen. Informieren über potenzielle Umbaumaßnahmen und finanzielle Förderungen.
FörderungenKfW-Bank bietet günstige Kredite bis zu 50.000 € für Maßnahmen zur Barrierenreduzierung.
PreisstrukturKeine pauschale Preisangabe möglich, Preise steigen mit der Zahl der Treppenstufen.
Spezialfall AußentreppeKosten beginnen bei mindestens 8.000 €.
Empfohlene VorgehensweisePreisvergleich über welcher-Sitzlift.de, um bis zu drei unverbindliche Angebote zu erhalten.

Kosten für Wartung und Instandhaltung

Sitzlifte sind emissionsarm, langlebig, leicht und platzsparend. Bei einem Sitzlift muss alle 5 Jahre ein Öl- und Dichtungswechsel vorgenommen werden. Das Material dafür kostet etwa 100 €, die fachmännische Umsetzung ca. 500 €. Die Arbeitskosten für die Instandhaltung liegen bei ca. 1.000 €. Meist schließt man mit dem Lifthersteller einen Wartungsvertrag ab, der die Instandhaltung für fünf oder zehn Jahre regelt. Die Kosten für Wartung, Überprüfung, Reinigung, Schmierung, Einstellarbeiten und Austausch von Verschleißteilen sind oft pauschal geregelt.

Kosten für Wartung und Instandhaltung
Sitzlifte sind emissionsfreundlich, robust, leicht und raumsparend.
Ein Öl- und Dichtungswechsel ist alle 5 Jahre notwendig. Material: ca. 100 €, Fachkräfte: ca. 500 €.
Arbeitskosten für Instandhaltungsarbeiten belaufen sich auf etwa 1.000 €.
In der Regel wird ein Wartungsvertrag mit dem Hersteller geschlossen, der für 5 oder 10 Jahre die Instandhaltung regelt.
Üblicherweise umfassen die pauschal festgesetzten Wartungskosten Überprüfung, Reinigung, Schmierung, Einstellungen und den Austausch von Verschleißteilen.

Energiekosten

Die Energiekosten bei einem Sitzlift setzen sich aus dem Verbrauch während der Fahrten und in Standby-Zeiten zusammen. Für einen Sitzlift in einem Einfamilienhaus mit 1.500 Fahrten pro Jahr sollte man mit Energiekosten von 200 kWh Standby-Strom und 100 kWh Fahrstrom rechnen. Bei einem Strompreis von 0,26 €/kWh entstehen jährliche Kosten von ca. 78 Euro. Plattformlifte stehen zu 99 % der Zeit still. Die Energiekosten hängen primär von der Nutzung ab. Mehr als 50 % des Stromverbrauchs bei Sitzliften entsteht im Standby-Modus. Um Energiekosten zu sparen, sollte man LED-Lampen und Timerfunktionen für Beleuchtung und Elektronik wählen.

Energiekosten
Sitzlift im EinfamilienhausVerbrauch während der Fahrten und Standby-Zeiten
Anzahl Fahrten pro Jahr1.500
Jährlicher Stromverbrauch (Standby)200 kWh
Jährlicher Stromverbrauch (Fahrleistung)100 kWh
Jährliche Energiekosten (bei 0,26 €/kWh)ca. 78 Euro
Plattformlifte Betriebszeiten99 % Stillstand
Empfohlene Maßnahmen zur KostensenkungLED-Lampen und Timerfunktionen für Beleuchtung und Elektronik

Mieten oder Ratenzahlung

Viele Hersteller bieten die Möglichkeit, den Sitzlift zu mieten oder per Ratenzahlung abzuzahlen. Es lohnt sich, die Preise der verschiedenen Anbieter ausführlich zu vergleichen. Es kann auch hilfreich sein, mit dem Bankberater über ein Finanzierungsmodell zu sprechen. Ein Bankkredit kann manchmal niedrigere Zinsen bieten als ein Kredit über den Lift-Hersteller. Eine Begehung vor Ort und ein Kostenvoranschlag sollten unverbindlich und kostenlos sein.

Mieten oder Ratenzahlung
Angebote der HerstellerMiete oder Ratenzahlung möglich
Vergleich der AnbieterAusführlich die Preise vergleichen
BankberaterFinanzierungsmodell besprechen
ZinssätzeBankkredit kann manchmal günstiger sein
KostenvoranschlagUnverbindlich und kostenlos

Merkmale eines Treppenlifts

Unterschiedliche Treppenlifte funktionieren meist nach dem gleichen Prinzip: Eine Schiene wird auf den Stufen der Treppe montiert, und der Treppenlift bewegt sich auf dieser Schiene entlang dem Verlauf der Treppe. Ein sicherer und komfortabler Sitz wird bei den Sitzliften verwendet, sodass der Nutzer gefahrlos Platz nehmen kann. Für zusätzliche Sicherheit sorgen meist ein Gurt und stabile Armlehnen, in die oft auch die Steuerung integriert ist.

SitzliftFotosQuelle: Tk-encasa.de | © ThyssenKrupp Encasa GmbH

Der Sitz kann drehbar gestaltet werden, um ein sicheres und komfortables Zu- und Absteigen zu ermöglichen. Während der Fahrt erkennen mehrere Sensoren potenzielle Gefahrensituationen wie Hindernisse im Treppenbereich und stoppen die Fahrt im Notfall automatisch. Der Antrieb des Sitzlifts erfolgt elektrisch und meist per Zahnrad. Bei Nichtgebrauch können die meisten Sitzlifte zusammengeklappt werden, sodass die Treppe ohne Einschränkungen genutzt werden kann.

MerkmaleTreppenlift
FunktionsprinzipInstallation einer Schiene auf den Treppenstufen, auf der sich der Lift entlang bewegt
SitzdesignErgonomischer und sicherer Sitz mit integriertem Gurt und Armlehnen, die oft auch die Steuerung enthalten
SicherheitsfeatureSicherheitsgurt und stabile Armlehnen für mehr Sicherheit
Drehbarkeit des SitzesDer Sitz kann gedreht werden, um gefahrloses Ein- und Aussteigen zu ermöglichen
SensorenMehrere Sensoren erkennen Hindernisse und stoppen den Lift automatisch bei Gefahr
AntriebElektrischer Antrieb meistens mittels Zahnrad
KlappbarkeitBei Nichtgebrauch können viele Lifte zusammengeklappt werden für uneingeschränkte Treppennutzung

Anwendungsgebiete von Treppenliften

Sitzlifte können nahezu auf jeder Treppe installiert werden. Besonders einfach ist die Montage auf einer geraden Treppe. Da hier eine gerade Fahrschiene verwendet werden kann, ist der Einsatz von Standardkomponenten möglich. Diese Komponenten sind schnell lieferbar und innerhalb kurzer Zeit montiert. Deutlich aufwendiger gestaltet sich die Montage eines Sitzlifts auf einer kurvigen Treppe. Hierbei ist ein genaues Aufmaß erforderlich, da die Fahrschiene in der Regel individuell gefertigt oder zumindest angepasst werden muss.

Trotzdem ist es möglich, mehrere Etagen mit einem Sitzlift zu erschließen. Sollte sich eine Tür im Bereich der Fahrschiene befinden, kann die Schiene bei Nichtgebrauch automatisch weggeklappt werden. Die Montage auf sehr engen Treppen oder Treppen mit kleinen Kurvenradien (wie Wendeltreppen) stellt jedoch eine Herausforderung dar. Der Außeneinsatz eines Sitzlifts ist hingegen unproblematisch. Viele Modelle sind auch in speziellen Varianten erhältlich, die gegen Witterungseinflüsse geschützt sind.

Gerade TreppeDie Installation auf geraden Treppen ist unkompliziert. Hierbei kann eine gerade Fahrschiene verwendet werden, wodurch der Einsatz von Standardkomponenten möglich wird. Diese sind leicht verfügbar und schnell montiert.

Anwendungsbereiche von Treppenliften
Kurvige TreppeBei kurvigen Treppen ist die Montage aufwendiger. Ein präzises Aufmaß ist notwendig, da die Fahrschiene meist individuell hergestellt oder angepasst werden muss.
Mehrere EtagenSitzlifte können mehrere Etagen bedienen. Befindet sich eine Tür im Bereich der Schiene, kann diese bei Nichtbenutzung automatisch weggeklappt werden.
Enger RaumDie Installation auf engen Treppen oder solchen mit kleinen Kurvenradien, wie Wendeltreppen, ist machbar, aber herausfordernd.
AußeneinsatzDer Einsatz im Außenbereich ist unproblematisch. Es gibt Modelle, die speziell gegen Witterungseinflüsse geschützt sind.

Preise für Treppenlifte

Sitzlifte sind ab einem Preis von etwa 4.000 € erhältlich. Allerdings handelt es sich dabei meist um einfache Modelle, die nur für kurze und gerade Treppen geeignet sind. Lassen Sie sich nicht von pauschalen Preisangaben täuschen. Vor dem Kauf ist es wichtig, individuelle Angebote einzuholen und diese sorgfältig zu vergleichen. Nur so lässt sich der günstigste Preis für einen Treppenlift ermitteln. Preisunterschiede ergeben sich durch verschiedene Ausstattungsmerkmale und die spezifischen Anforderungen der Nutzer.

SitzliftFotosQuelle: Tk-encasa.de | © ThyssenKrupp Encasa GmbH

Die bauliche Gestaltung der Treppe hat jedoch den größten Einfluss auf den Preis. Sitzlifte für kurvige Treppen sind deutlich teurer als Modelle für gerade Treppen, da die Fahrschiene individuell angefertigt oder angepasst werden muss. Für kurvige Treppen sollte man daher ein Budget im fünfstelligen Bereich einplanen. Auch für Sitzlifte im Außenbereich entstehen zusätzliche Kosten. Aufgrund der verwendeten speziellen Materialien und der witterungsbeständigen Konstruktion erhöhen sich die Ausgaben in der Regel um mindestens 1.000 €.

Kosten beim Kauf senken

Sitzlifte kann man auch gebraucht kaufen oder mieten, wodurch sich viel Geld sparen lässt. Da Treppenlifte bei entsprechender Wartung und Pflege viele Jahre im Einsatz bleiben können, besitzen sie eine entsprechend hohe Lebensdauer. Auch beim Kauf eines gebrauchten Sitzlifts sollte man individuelle Angebote miteinander vergleichen. Es gibt Händler, die sich auf den Vertrieb von gebrauchten Treppenliften spezialisiert haben, was meist sicherer ist als der Kauf von privat.

Beim Gebrauchtkauf kann man bis zu 50 Prozent der Kosten sparen. Dies gilt in der Regel jedoch nur bei Sitzliften für gerade Treppen. Sitzlifte für kurvige Treppen werden seltener gebraucht gehandelt und kosten deutlich mehr, da die Fahrschiene in der Regel nicht weiterverwendet werden kann. Die Miete eines Sitzlifts lohnt sich, wenn der Bedarf nur temporär ist. Auch hierbei werden in der Regel nur Modelle für den Einsatz an geraden Treppen angeboten.

KostenreduzierungDetails
Gebrauchte SitzlifteKönnen gekauft oder gemietet werden, um Kosten zu sparen. Wartung erhöht die Langlebigkeit. Mehr erfahren
Vergleich von AngebotenIndividuelle Angebote vergleichen wichtig, speziell bei spezialisierten Händlern sicherer als von privat. Mehr erfahren
KosteneinsparungBis zu 50% Ersparnis beim Gebrauchtkauf, meist für gerade Treppenlifte.
Kurvige TreppenSelten bis gar nicht, da die Fahrschienen nicht wiederverwendbar sind.
Modelle zur MieteLohnt sich bei temporärem Bedarf, meist nur für gerade Treppen erhältlich.

Fördermöglichkeiten und Zuschüsse

Von der Pflegekasse können Käufer eines Sitzlifts einen Zuschuss von bis zu 4.000 € erhalten, wenn der Sitzlift medizinisch notwendig ist und mindestens Pflegegrad 1 vorliegt. Eine vollständige Finanzierung über die Pflegeversicherung ist jedoch meist nicht möglich. Krankenkassen bezuschussen den Kauf eines Sitzlifts hingegen nicht. Wichtig: Den entsprechenden Antrag bei der Pflegeversicherung muss man vor dem Kauf stellen. Interessenten sollten sich daher vor dem Kauf beraten lassen. Die meisten Anbieter von Treppenliften kennen sich in diesem Bereich gut aus. Der Eigenanteil beim Kauf eines Sitzlifts, insbesondere bei kurvigen Treppen, bleibt dennoch beträchtlich. Die KfW bietet jedoch die Möglichkeit einer zinsgünstigen Finanzierung, wenn der Kauf nicht mit eigenen finanziellen Mitteln getätigt werden kann.

Förderung
Pflegekasse ZuschussBis zu 4.000 € bei medizinischer Notwendigkeit und mind. Pflegegrad 1
KrankenkassenBeteiligen sich nicht am Kauf eines Sitzlifts
AntragstellungMuss vor dem Kauf bei der Pflegeversicherung erfolgen
BeratungVor dem Kauf empfohlen, viele Treppenliftanbieter sind gut informiert
EigenanteilMeist hoch, besonders bei kurvigen Treppen
KfW FinanzierungZinsgünstige Kredite als Alternative bei fehlenden Eigenmitteln
Weitere interessante Beiträge
1 Kommentar
  1. Engelbrecht

    Hallo,
    wir müssen aus unserem haus ausziehen in eine betreute wohnanlage und wollen gerne unseren treppenlift (garaventa-ca.5-6 jahre alt) verkaufen, ist da möglich–wenn ja —wie?
    mit freundlichen grüßen
    G.Engelbrecht

Ihre Fragen, Anmerkungen oder Erfahrungsberichte

Datenschutzerklärung.


Haben Sie Fragen?

Gerne unterstützen wir Sie bei Ihren Fragen rundum das Thema Treppenlifte durch eine kostenlose Beratung.

Copyright © 2024 - Alle Rechte vorbehalten | Impressum | DatenschutzPowered by treppenlifto.de

Keine Internetverbindung


Sie sind nicht mit dem Internet verbunden. Bitte überprüfen Sie Ihre Netzwerkverbindung.


Versuchen Sie Folgendes:


  • 1. Prüfen Sie Ihr Netzwerkkabel, ihren Router oder Ihr Smartphone

  • 2. Aktivieren Sie ihre Mobile Daten -oder WLAN-Verbindung erneut

  • 3. Prüfen Sie das Signal an Ihrem Standort

  • 4. Führen Sie eine Netzwerkdiagnose durch