vgwort
Logo TreppenliftoLogo Treppenlifto
https://www.treppenlifto.de/images/frontbild_plattformlift.jpg Lift
Günstigen Rollstuhllift finden
Vergleichen Sie unverbindlich mehrere Angebote
Wo soll der Lift installiert werden?
In welchem Gebäudetyp wird der Lift eingebaut?
Für wie viele Etagen ist der Lift gedacht?
Wie möchten Sie den Lift kaufen?
Wann wird der Lift benötigt?
Ihre Postleitzahl
Für die Suche nach Anbietern in Ihrer Region
Wer soll die Angebote erhalten?
Für Verbraucher empfohlen vom:Initiative 50Plus

Dieser Service wurde geprüft und zertifiziert vom Bundesverband Initiative 50Plus.

Für Verbraucher empfohlen vom:Initiative 50Plus

Dieser Service wurde geprüft und zertifiziert vom Bundesverband Initiative 50Plus.

Logo Treppenlifto
Menü

Badewannenlifte, Wannenlifter, Badelifter: Kosten & Preise vergleichen

Höhenunterschiede sind für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen ein Problem. Treppenlifte können dabei helfen, Stufen zu überwinden und so wieder mobil zu werden. Doch Stufen sind nicht das einzige Hindernis im Haus. Ein beträchtlicher Höhenunterschied muss zum Beispiel auch bei der Nutzung einer Badewanne überwunden werden. Ein Badewannenlift kann Ihnen helfen, diese Hürde zu meistern.

Badezimmeranpassungen wie altersgerechte Duschen und Badewannen ermöglichen es Ihnen, sich zu waschen, ohne Ihre Sicherheit zu beeinträchtigen. Hersteller bieten eine große Auswahl an altersgerechten Badewannen und Duschen, die sich nahtlos in Ihr bestehendes Badezimmerdesign einfügen. Das stilvolle Sortiment verfügt über zusätzliche Mobilitätsmerkmale wie rutschfeste Ablagen, zusätzliche Breite und temperaturgesteuerte Armaturen und Einstellungen. Von altersgerechten Duschen und Nasszellen bis hin zu leicht zugänglichen Badewannen mit eingebauten elektrischen Sitzen bietet das Sortiment mit Sicherheit eine Badelösung, die Ihren Bedürfnissen entspricht.

Neben altersgerechten Duschen und behindertengerechten Badewannen macht das passende Badzubehör das Waschen und Baden einfacher und sicherer. Haltegriffe bieten Unterstützung beim Betreten und Verlassen der Dusche und der Badewanne, und ein Duschsitz sorgt für zusätzliche Stabilität und hilft Ihnen, anstrengendes Bücken und Sturzgefahr beim Duschen zu vermeiden.

Behindertengerechte Bäder und Duschen

Wenn Sie unter eingeschränkter Mobilität leiden oder eine barrierefreie Lösung für das Waschen benötigen, ist der Umbau Ihres Badezimmers vielleicht das Erste, was Ihnen in den Sinn kommt. Dies kann jedoch kostspielig und zeitaufwendig sein und sollte daher gut geplant werden. Behindertengerechte Badewannen und Duschen sind eine gute Lösung. Ihr Einbau bedeutet, dass der Rest Ihres Badezimmers erhalten bleiben kann, und sie können in kürzester Zeit eingebaut werden. Wenn Sie mit dem Gedanken spielen, in eine altersgerechte Badewanne oder Dusche zu investieren, und mehr darüber erfahren möchten, werfen Sie einen Blick auf diesen Leitfaden.

Eine behindertengerechte Badewanne ist eine gute Lösung für alle, die eine barrierefreie Lösung suchen. Sie sind mit einem Sitz ausgestattet, der das Eintauchen des Körpers in das Wasser ermöglicht, ohne dass man sich bücken muss. Dies eignet sich besonders für Menschen mit schmerzhaften Gelenkproblemen wie Arthritis oder anderen Mobilitätsproblemen. Eine altersgerechte Badewanne kann auch eine extrabreite Tür haben, die für Rollstuhlfahrer geeignet ist, da der zusätzliche Platz die Verlagerung des Gewichts vom Rollstuhl in die Badewanne erleichtert. Es gibt auch Modelle, bei denen die Tür ohne Stuhl zugänglich ist, sowie kompakte Versionen, die für kleinere Bäder geeignet sind. Sie können Ihre Optionen mit einem Mitarbeiter unseres Teams besprechen, indem Sie einen Hausbesuch vereinbaren.

Im Gegensatz zu einer herkömmlichen Badewanne ist eine behindertengerechte Badewanne tiefer und ermöglicht auch Menschen mit Mobilitätseinschränkungen einen leichten Zugang. Vor dem Befüllen der Wanne steigen Sie einfach in die Wanne, schließen die Tür und lassen sie einlaufen. Mit einer kleinen Schwelle, über die man treten muss, wird der Zugang zur Wanne für Menschen mit Mobilitätsproblemen erleichtert. Auch beim Verlassen der Wanne muss man sie erst ablaufen lassen, bevor man die Tür öffnet. Allerdings ist der Körper dann über längere Zeit der kalten Luft ausgesetzt. Die beste Möglichkeit, dies zu vermeiden, ist die Anschaffung einer Sitzheizung.

Es gibt viele verschiedene begehbare Badewannen auf dem Markt, die alle unterschiedliche Wassermengen benötigen, um sie zu füllen. Viele begehbare Badewannen haben die gleiche Größe wie eine herkömmliche Badewanne und benötigen daher nicht mehr als die üblichen 300 Liter Wasser. Wenn Sie sich für ein kompaktes Modell entscheiden, benötigen Sie etwas weniger. Bei der Befüllung einer begehbaren Badewanne ist zu bedenken, wie lange es dauert, die Wanne zu befüllen, zumal Sie während des Befüllens in der Wanne sitzen werden. Eine begehbare Badewanne ist mit einer wasserdichten Tür ausgestattet, um sicherzustellen, dass sie nicht undicht ist.

Was ist eine barrierefreie Dusche?

Eine behindertengerechte Dusche ist eine gute Option für alle, die nach einer barrierefreien Badelösung suchen. Von Nasszellen bis hin zum einfachen Zugang ist eine behindertengerechte Dusche rutschfest und macht das Duschen für Menschen mit eingeschränkter Mobilität sicherer. Es gibt eine Reihe von Ausstattungsmerkmalen, die hinzugefügt werden können, z. B. eingebaute, vom Boden bis zur Decke reichende Pfosten, die für mehr Stabilität sorgen, große Duschwannen mit geringer Tiefe und halbhohe Türen, die nasse Böden verhindern.

Einer der größten Vorteile einer behindertengerechten Dusche besteht darin, dass die Größe an die Gegebenheiten Ihres Badezimmers angepasst werden kann. Ein größerer Duschbereich erleichtert das barrierefreie Duschen, insbesondere wenn Sie Hilfe benötigen. Mit einer geräumigen Duschwanne haben Sie auch mehr Platz, um sich zu bewegen. Und mit einem zusätzlichen rutschfesten Boden haben Sie die Gewissheit, dass Sie sicher duschen können.

Es gibt auch verschiedene Modelle von barrierefreien Duschen, einschließlich Nasszellen. Diese sind die perfekte Lösung für Rollstuhlfahrer, da man nicht in eine Duschwanne steigen muss. Bei einer Nasszelle haben Sie zwar die Möglichkeit, eine Duschtür einzubauen, um zu verhindern, dass der Rest des Badezimmers nass wird, aber wegen des ebenerdigen Zugangs ist ein wasserfester Bodenbelag erforderlich. Mit schrägen Böden und einer sorgfältig positionierten Glasscheibe verursacht eine barrierefreie Dusche kaum Spritzer. Das ist gut für Menschen mit eingeschränkter Mobilität, da so die Gefahr des Ausrutschens im Bad weiter verringert wird. Die Position des Duschkopfes hat ebenfalls Einfluss darauf.

Gefahr im Badezimmer

Treppenlift Button

Menschen, die in ihrer Mobilität eingeschränkt sind, benötigen Hilfsmittel, die ihnen das Leben erleichtern. Ein solches Hilfsmittel ist der Treppenlift. Er sorgt dafür, dass Menschen ohne Hilfe wieder Treppen steigen und so aktiv am Leben teilhaben können. Doch zur individuellen Selbständigkeit gehört natürlich viel mehr als nur das Bewältigen einiger Stufen. Häuser und Wohnungen, die nicht für bewegungseingeschränkte Personen konzipiert wurden, weisen weitere Hürden auf, die es zu überwinden gilt. Ein Badewannenlift kann hierbei einen positiven Beitrag leisten.

Es ist bekannt, dass ein Großteil aller Unfälle im eigenen Haushalt passiert. Ein Zimmer mit besonderem Gefährdungspotenzial ist das Badezimmer. Viele Bäder in Häusern und Wohnungen sind nicht auf die Bedürfnisse von Menschen mit Mobilitätseinschränkungen zugeschnitten. Besonders viele Unfälle passieren daher im Badezimmer. Das ist insofern tragisch, weil das Bad ein besonders intimer Ort ist. Möglichst lange möchte man sich völlig selbständig und ohne Hilfe im eigenen Badezimmer bewegen.

Stabile Haltegriffe und rutschfeste Unterlagen können vergleichsweise schnell und leicht nachgerüstet werden. Doch eine große Hürde bleibt. Falls keine Dusche, sondern nur eine Badewanne vorhanden ist, muss beim Einstieg ein großer Höhenunterschied überwunden werden. Dieser ist im Normalfall deutlich größer als bei einer Stufe. Gerade in Mietwohnungen kann man an der Ausstattung des Badezimmers jedoch kaum etwas ändern. Wenn eine neue Badewanne oder der Einbau einer Dusche also nicht möglich ist, kann ein Badewannenlift zur sinnvollen Option werden.

Sicheres und komfortableres Baden

Ältere oder körperlich eingeschränkte Personen profitieren von einem Badewannenlift durch ein sicheres und komfortableres Baden. Teure Investitionen, wie sie beispielsweise beim Austausch einer Badewanne oder beim nachträglichen Einbau einer Dusche entstehen, können vermieden werden. Je nach Ausführung und Ausstattung gibt es Badewannenlifte bereits für wenige Hundert Euro. Dennoch ermöglicht ein solcher Badewannenlift ein sicheres Ein- und Aussteigen aus der Badewanne. Der Gebrauchtmarkt ist im Bereich der Badewannenlifte, anders als bei Treppenliften, weniger ausgeprägt.

Auf dem Markt werden zahlreiche Varianten des Badewannenlifts angeboten. So gibt es den klassischen Badewannenlift in Stuhl-Form. Der Nutzer nimmt dabei auf einer Sitzfläche Platz, die entweder mechanisch oder elektrisch betrieben in die Badewanne abgesenkt werden kann. Eine andere Variante ersetzt den Suhl durch ein Sitz- bzw. Badekissen. Dieses Sitzkissen kann über eine Pumpe mit Luft befüllt werden. Eine weitere Alternative ist ein Badewannenlift, der ein gespanntes Tuch nutzt. Im Reha-Bereich werden weitere Formen, zum Beispiel mit Schwenksitz oder in Kombination mit einem Deckenlift eingesetzt.

Möglicherweise haben Sie Anspruch auf staatliche Unterstützung beim Kauf Ihrer Badelösung. Es wird empfohlen, dass Sie sich mit Ihrer örtlichen Behörde in Verbindung setzen, um weitere Einzelheiten in Erfahrung zu bringen. Bitte beachten Sie, dass der Zeitrahmen von Region zu Region variieren kann und dass es sich um eine bedarfsabhängige Leistung handelt.

Badewannenlifte in Stuhl-Form

Der Badewannenlift in Stuhl-Form ist die klassische Form des Badewannenlifts. Ein solcher Lift ist bereits ab rund 300 Euro erhältlich. In der Regel besteht diese Form des Badewannenlifts aus einer stabilen, rutschfesten Bodenplatten auf der ein Stuhl montiert ist, der nach unten gefahren werden kann. Eine Rückenlehne sorgt für Komfort und Sicherheit. Moderne Badewannenlifte dieser Bauart verfügen über einen elektrischen Antrieb, der den Stuhl auf Knopfdruck automatisch absenkt.

So ist sichergestellt, dass keine separate Bedienperson benötigt wird. Maximale Traglasten von bis zu 140 kg sind hierbei die Regel. Ebenfalls angeboten werden manuell bedienbare Badewannenlifte. Diese können in der Regel jedoch nur mit einer Hilfsperson verwendet werden. Montagearbeiten sind bei den meisten Badewannenliften in Stuhl-Form nicht nötig. Durch das höhere Gewicht und die größeren Abmessungen ist diese Bauform dennoch weniger flexibel als ein Badekissen.

Badewannenlifte mit Sitz- bzw. Badekissen

Bei dieser neuen Form des Badewannenlifts kommt ein mit Luft aufblasbares Kissen zum Einsatz. Mittels einer Pumpe kann die Luftmenge im Innern des Kissens reguliert werden. Beim Einsteigen wird das Badekissen mit viel Luft gefüllt, die dann langsam abgelassen wird. Der Nutzer sinkt so sanft in die Badewanne. Vor dem Aussteigen sorgt die Pumpe wieder für ein Ansteigen des Sitzkissens. Ein Vorteil dieser Variante ist die hohe Flexibilität. Das Kissen wird nicht fest montiert und kann überall hin mitgenommen werden.

Da das Badekissen beim Baden kaum Platz wegnimmt, bleibt ein Maximum der Wanne weiterhin nutzbar. Inklusive Pumpe wiegt das gesamte Kissen nicht mehr als 6 kg. Dennoch kann es mit maximal 150 kg belastet werden. Im Rücken- bzw. Nackenbereich sorgt das Kissen zudem für ein komfortables Gefühl beim Baden. Günstig ist ein solches Badekissen als Badewannenlift allerdings nicht. Die Preise beginnen bei rund 1.500 Euro.

Tuchlifter

Beim Tuchlifter kommt ein Tuch bzw. Band zum Einsatz. Die eine Seite wird wandseitig befestigt, die andere Seite am Badewannenrand. In der wandseitigen Konsole befindet sich ein Antrieb, der die Tuchlänge bestimmt. Wird das Band gespannt, kann man auf Höhe des Badewannenrands sicher Platz nehmen. Anschließend sinkt man mitsamt des Tuchs zum Boden der Wanne. Vor dem Aufstehen wird das Tuch wieder gespannt – und hebt den Nutzer so auf Höhe des Badewannenrands. Ein solcher Tuchlifter ist besonders komfortabel. Er lässt den Nutzer die Höhe der Wanne voll ausnutzen. Allerdings muss er fest montiert werden und ist daher nicht flexibel. Mit rund 2.500 Euro ist der Tuchlifter als Badewannenlift zudem eine teure Alternative.

Weitere interessante Beiträge
HubliftSitzliftPlattformliftGerader TreppenliftAussenliftKurventreppenlift
Ihre Fragen, Anmerkungen oder Erfahrungsberichte

Datenschutzerklärung.

Haben Sie Fragen?

Gerne unterstützen wir Sie bei Ihren Fragen rundum das Thema Rollstuhllift durch eine kostenlose Beratung

Close
Copyright © 2022 - Alle Rechte vorbehalten | Impressum | DatenschutzPowered by treppenlifto.de

Keine Internetverbindung


Sie sind nicht mit dem Internet verbunden. Bitte überprüfen Sie Ihre Netzwerkverbindung.


Versuchen Sie Folgendes:


  • 1. Prüfen Sie Ihr Netzwerkkabel, ihren Router oder Ihr Smartphone

  • 2. Aktivieren Sie ihre Mobile Daten -oder WLAN-Verbindung erneut

  • 3. Prüfen Sie das Signal an Ihrem Standort

  • 4. Führen Sie eine Netzwerkdiagnose durch