vgwort
Logo TreppenliftoLogo Treppenlifto
Telefonnummer0800 55 111 01Mo. - Fr.: 8:00 - 18:00 Uhr
Treppenlift Lifta
Günstigen Treppenlift finden
Vergleichen Sie unverbindlich mehrere Angebote
Wo soll der Lift installiert werden?
In welchem Gebäudetyp wird der Lift eingebaut?
Für wie viele Etagen ist der Lift gedacht?
Wie möchten Sie den Lift kaufen?
Wann wird der Lift benötigt?
Ihre Postleitzahl
Für die Suche nach Anbietern in Ihrer Region
Wer soll die Angebote erhalten?
Für Verbraucher empfohlen vom:Initiative 50Plus

Dieser Service wurde geprüft und zertifiziert vom Bundesverband Initiative 50Plus.

Für Verbraucher empfohlen vom:Initiative 50Plus

Dieser Service wurde geprüft und zertifiziert vom Bundesverband Initiative 50Plus.

0800 55 111 01
Logo Treppenlifto
Menü

Alle Treppenlift Zuschüsse in der Übersicht. Jetzt vergleichen!

Wenn Sie bauliche Veränderungen an Ihrem Zuhause vornehmen, kann dies Ihr Leben erleichtern, wenn Sie behindert sind oder älter werden. Hilfe bei den Kosten erhalten Sie von der Pflegeversicherung in Form von Zuschüssen. Die Zuschüsse können Sie zum Kauf eines Treppenlifts als auch für verschiedene Umbaumaßnahmen verwenden.

Der Zuschuss für Menschen mit Pflegegrad wird von der Pflegeversicherung zur Verfügung gestellt, um die Kosten für Änderungen an Ihrem Haushalt zu decken, die Sie möglicherweise im Falle einer Behinderung oder einer eingeschränkten Mobilität vornehmen müssen. Der Zuschuss kann eine Reihe unterschiedlicher baulicher Veränderungen abdecken, darunter das Erstellen von Rampen, Änderungen der Beleuchtungs- oder Heizungsanlage und die Installation von Treppenliften. Die Zuschüsse können einen Teil oder die gesamten Kosten eines Treppenlifts decken.

Höhe des Treppenlift Zuschusses

Der Zuschuss der Krankenkasse beträgt bis zu 4.000 Euro pro Maßnahme, wobei verschiedene Einzelmaßnahmen als EINE Maßnahme im Sinne des Gesetzgebers gezählt werden. Gibt es zwei Personen im Haushalt mit Pflegegrad können bis zu 8.000 Euro beantragt werden, bei gleichem Anschaffungsobjekt. Alle Veränderungen des Wohnumfeldes, die zum Zeitpunkt der Bewilligung erforderlich wären oder sind, gelten als EINE Maßnahme und zwar dort, wo sich der Lebensmittelpunkt des Antragstellers befindet. Erst, wenn sich der Gesundheitszustand oder die Pflegesituation des Antragstellers ändert und weitere Umbaumaßnahmen notwendig werden, werden diese als „neue Maßnahme“ im Sinne des §40 Abs. 4 SGB XI. Pf gezählt.

treppenlift lila

Wenn Sie nicht die volle Fördersumme für eine Maßnahme in Anspruch nehmen, verfällt der Rest nicht, sondern kann noch für andere Umbaumaßnahmen verwendet werden. Die Höhe des Zuschusses, den Sie erhalten, hängt von den Kosten der Anschaffung oder den Kosten der Umbaumaßnahme ab, die Sie vornehmen lassen. Früher mussten pflegebedürftige Menschen mit einem monatlichen Einkommen z.B. durch Vermietung oder Verpachtung, einen Eigenanteil von mindestens 10% des anrechenbaren Betrages zuzahlen, höchstens jedoch 50% des monatlichen Bruttoeinkommens. Der Eigenanteil wurde nicht erhoben, wenn der Antragsteller Arbeitslosengeld 2 oder eine Grundsicherung bei Erwerbsminderung nach dem SGB 2 erhalten hat. Seit dem 1. Januar 2013 ist dieser Eigenanteil komplett abgeschafft worden.

In der Regel müssen Sie der Pflegekasse zwei verschiedene Kostenvoranschläge von verschiedenen Anbietern vorlegen, um sicherzustellen, dass Sie nicht zu viel bezahlen. Es ist wichtig, den Zuschuss vor Realisierung der Baumaßnahme zu beantragen, da der Beweis der Notwendigkeit einer Maßnahme rückwirkend schwierig ist. Sie können jedoch versuchen, einen Zuschuss auch rückwirkend zu beantragen und müssen dafür Ihre vorhandenen Rechnungen einreichen.

treppenlift schienen geländer

Erhalten Sie einen Zuschuss, der nicht die gesamten Kosten der Umbaumaßnahme abdeckt, können Sie Informationen über weitere Förderungen auch beim Sozialamt einholen. Sind die Zuschüsse zur Wohnumfeldverbesserung nicht ausreichend, um die Kosten zu decken, können Sie weitere Leistungen eventuell im Rahmen der Eingliederungshilfe für Menschen mit Behinderung über Ihr örtliches Sozialamt beantragen. Einen Zuschuss vom Sozialamt erhalten Sie nur, wenn Ihr Einkommen nach § 85 SGB XII eine bestimmte Grenze nicht überschreitet.

Voraussetzungen und Anspruch auf Zuschüsse

Ein Treppenlift Zuschuss steht nur Haushalten zur Verfügung, in denen sich eine Person mit einem Pflegegrad (1, 2, 3, 4 oder 5) befindet. Das könnten Sie oder jemand sein, der bei Ihnen lebt. Wenn Sie eine Immobilie vermieten, können Sie auch im Auftrag eines behinderten Mieters Zuschüsse für die Installation eines Treppenlifts beantragen. Um einen Treppenlift Zuschuss für eine Immobilie zu erhalten, die Sie besitzen oder mieten, müssen Sie einen Antrag bei Ihrer Krankenkasse oder Pflegekasse stellen. Wenn Sie kurz nach der Installation umziehen, müssen Sie möglicherweise das Zuschussgeld zurückzahlen. Bitte informieren Sie sich bei Ihrer Pflegeversicherung über eventuell einzuhaltende Fristen.

treppenlift weiss

Für die Einstufung in einen Pflegegrad wird der Grad der noch vorhandenen Selbstständigkeit mit Hilfe eines Fragenkatalogs durch einen unabhängigen Gutachter festgestellt. Besitzen Sie noch kein Pflegegrad, können Sie diesen parallel zum Pflegekostenzuschuss beantragen. Wenn Sie aufgrund einer körperlichen, geistigen oder psychischen Erkrankung auf Unterstützung und häusliche Pflege angewiesen sind, steht Ihnen ein Pflegegrad zu. Dies gilt auch, wenn Sie von Angehörigen und Familienmitgliedern gepflegt werden. Zur häuslichen Pflege zählen Arbeitstätigkeiten wie die tägliche Körperpflege oder die Ernährung, aber auch das Thema Mobilität. Pflegebedürftige Menschen, die einen Antrag auf Pflegeleistungen bei ihrer Krankenkasse stellen, werden mit Hilfe des Begutachtungsassessments (NBA) von einem befugten Gutachter eingestuft.

Wenn Sie einen Zuschuss bei der Krankenkasse beantragen, muss diese zustimmen, dass die Änderungen, die Sie an Ihrem Zuhause vornehmen möchten, notwendig, angemessen und für Ihre Bedürfnisse geeignet sind. Die staatlich geförderten Maßnahmen sind aus Sicht des Gesetzgebers Maßnahmen, die die häusliche Pflege im persönlichen Wohnumfeld erleichtern sollen und die diesem Zweck dienen. Bei der Beurteilung der Notwendigkeit und Angemessenheit einer Umbaumaßnahme spielt dieses Kriterium also eine große Rolle. Ziel ist es, die Wohnung des Antragstellers barrierefrei und altersgerecht umzubauen.

Beispiele für förderfähige Umbaumaßnahmen
Einbau eines Aufzugs
Einbau eines Treppenlifts oder Plattformlifts
Einbau eines Hublifts oder einer Hebebühne
Installation von Haltestangen und Handläufen
Schaffung eines ebenerdigen Zugangs
Installation von Rampen
Umbau von Treppen
Vergrößerung von Türen
Neuanordnung von Schalterleisten und Briefkästen
Abbau von Türschwellen
Installation von Türen mit elektrischem Türantrieb
Einbau einer Gegensprechanlage
Installation von Waschmaschinenanschlüssen in der Küche
Änderungen des Bodenbelag (rutschhemmend)
Abbau von Stolperquellen, Rutsch – und Sturzgefahren
Veränderung an Heizung und Heizungsventilen
Neuanordnung von Lichtschalter und Steckdosen
Reorganisation der Wohnung (Stockwerktausch)
Absenkung von Fenstergriffen auf Greifhöhe
Hausnotruf
Absenkung von Küche-Armaturen auf Greifhöhe
Rollstuhlgerechte Kücheneinrichtung
Absenkung von Küchenhängeschränken
Badewanneneinstiegshilfen
Höhenverstellbares WC
Bettzugang

Sie müssen sich vor Beginn der Umbaumaßnahmen mit Ihrer Krankenkasse oder Pflegekasse in Verbindung setzen, da Sie möglicherweise kein Geld erhalten, wenn die Umbaumaßnahmen bereits begonnen haben. Ausschlaggebend für die Bewilligung ist Ihr Gesundheitszustand zum Zeitpunkt der Antragstellung. Unter Umständen müssen Sie bei größeren Umbauten eine Baugenehmigung beim Bauamt separat beantragen, bevor Sie starten z.B. bei der Installation eines Außenaufzugs.

Antrag stellen bei der Krankenkasse oder Pflegekasse

Wenn Sie einen Treppenlift Zuschuss beantragen möchten, wenden Sie sich an Ihre Krankenkasse oder Pflegekasse. Sie werden zur entsprechenden Abteilung weiterleitet, die Ihnen ein Antragsformular zusendet. Sie sollten das Antragsformular vollständig ausfüllen und an Ihre Krankenkasse zurückschicken, bevor Sie den Treppenlift kaufen und bei Ihnen zu Hause installieren lassen. Andernfalls sind Sie möglicherweise nicht für einen Zuschuss berechtigt. Wenn Sie Hilfe beim Ausfüllen der Unterlagen benötigen, können Sie sich an einen örtlichen 50plus Verein wenden. Ihr Antrag kann auch formlos erfolgen, was wir an dieser Stelle allerdings nicht empfehlen.

Deutsche Rentenversicherung Foto: © Cineberg / Shutterstock

Im Antragsformular werden Sie nach grundlegenden Details wie Ihrem Namen und Ihrer Adresse gefragt. Sie müssen auch die Gründe für den Kauf des Treppenlifts angeben. Sie müssen erklären, warum Sie einen Treppenlift benötigen, beschreiben, wie sich Ihre Behinderung oder Einschränkung auswirkt, und aufzeigen, dass Sie Hilfe bei den Anschaffungskosten des Treppenlifts benötigen.

Im Antragsformular werden Sie nach Ihrem Pflegegrad, Ihrem Gesundheitszustand und unter Umständen nach Einzelheiten zu Ihren Finanzen gefragt. Anhand dieser Auskünfte wird bestimmt, ob Sie einen Teilzuschuss oder einen Zuschuss in voller Höhe erhalten. Die Pflegeversicherung der privaten Krankenkassen kann von Ihnen unter Umständen Nachweise über Ihre finanzielle Situation anfordern. Dazu zählen Einzelheiten Ihrer Ausgaben und Einnahmen sowie gegebenenfalls Kontoauszüge. Sind Sie privat versichert, werden Sie eventuell auch aufgefordert, Angaben zur Höhe Ihres Vermögens zu machen. Diese finanziellen Informationen, wirken sich nicht auf die Bewilligungsentscheidung aus, sondern dienen rein statistischen Zwecken. Sie können der Erhebung solcher Daten widersprechen und die betroffenen Felder leer lassen.

Lifta Avantgarde TreppenliftFoto: © Lifta GmbH | Pressebild von Lifta.de

In Ihrem Antrag auf Pflegekostenzuschuss müssen Sie Details zu den baulichen Änderungen angeben, die Sie an Ihrem Zuhause vornehmen möchten, sowie die voraussichtlichen Kosten dieser Arbeiten belegen. Sie werden normalerweise aufgefordert, 1-3 schriftliche Kostenvoranschläge von verschiedenen Treppenliftfirmen oder Herstellern einzureichen. Jeder seriöse Treppenliftanbieter schickt Ihnen gerne einen Kostenvoranschlag zu, ohne Gebühren oder Kosten dafür zu erheben. Ein Vertreter der Treppenliftfirma besucht Sie dafür in Ihrem Haus, um zu beurteilen, welcher Treppenlift für Sie geeignet ist. Wenn Sie Hilfe bei der Suche nach einer Treppenliftfirma benötigen, können Sie dafür auch unser Online Formular nutzen.

Treppenlift Button

Sie können sich auch von einem Mitarbeiter Ihrer Krankenkasse oder Pflegekasse hinsichtlich der Frage beraten lassen, welche Art von Wohnumfeldverbesserung für Sie richtig und notwendig ist. Wenn Sie noch keinen professionellen Rat erhalten haben, können Sie auch bei der Sozialabteilung Ihrer Kommune anrufen und von einem Beamten/in beurteilen lassen, ob Sie die richtigen Anpassungen für Ihre Bedürfnisse erhalten. Der Ansprechpartner der Sozialabteilung, kann Ihnen mitteilen ob ein Treppenlift die richtige Wahl für Sie ist. Sie erhalten auch Ratschläge zu anderen baulichen Maßnahmen, die zu einer Erleichterung Ihres Lebens führen können und vom Staat bezuschusst werden.

Treppenlift Zuschuss Krankenkasse

Sobald Ihr Antrag eingereicht wurde, wird die Krankenkasse alle Informationen berücksichtigen. Bei größeren Umbaumaßnahmen ist es zudem sinnvoll einen Bausachverständigen zu kontaktieren, der zu Ihnen nach Hause kommt und die Umsetzbarkeit der geplanten Änderungen überprüft. Das Antragsformular und die Nachweise, die Sie zur Verfügung gestellt haben, unterstützen die Pflegekasse bei der Entscheidung, ob Sie ein Treppenlift Zuschuss erhalten und welche Höhe des Pflegekostenzuschusses festgelegt wird.

Faktoren, die die Entscheidung der Krankenkasse beeinflussen

Die Pflegekasse wird eine Reihe von Faktoren berücksichtigen, wenn sie Ihren Antrag auf einen Treppenlift Zuschuss prüft. Die wichtigsten Fragen, die die Pflegekasse stellen wird, sind: Sind die baulichen Veränderungen notwendig, damit Sie ein selbstbestimmtes Leben ohne fremde Hilfe führen können? Unterstützen die Umbaumaßnahmen oder Anschaffungen die häusliche Pflege? Kann die häusliche Pflege schneller und effizienter durch diese oder jene Umbaumaßnahmen bereitgestellt werden. Diese Fragen stellt sich der Gutachter des Medizinischen Dienstes der Krankenversicherung (MDK), wenn er bei Ihnen Vor-Ort die Ist-Situation beurteilt. Sind sie privat versichert, kommt der Gutachter von der Medicproof GmbH.

treppenlift steuerung

Der Pflegekostenzuschuss soll wesentliche bauliche Anpassungen finanzieren, die erforderlich sind, um Menschen mit Behinderungen oder eingeschränkter Mobilität in ihrem Alltag zu helfen. Die Informationen, die Sie über Ihre Behinderung und Ihren Pflegegrad bereitstellen, und die Meinung eines Arztes helfen der Pflegekasse, zu entscheiden, ob Sie in Ihrem Zuhause Hilfe benötigen. Ist der Einbau eines Treppenliftes, die am besten geeignete Lösung für Sie? Die Anschaffungen oder baulichen Änderungen, die Sie in Ihrem Antragsformular beschreiben, sollte die beste Option darstellen, um ein spezifisches Problem zu lösen.

Haben Sie zum Beispiel das Problem, das sie wegen einer Außentreppe nicht selbstständig in ihr Haus kommen, kann es unter Umständen sinnvoller sein eine Außenrampe zu installieren als einen Außentreppenlift einbauen zu lassen, da Sie bei einem Treppenlift umsteigen müssen. Wenn die Pflegeversicherung der Meinung ist, dass es eine bessere oder andere Option für Sie gibt, müssen Sie möglicherweise einen neuen Antrag stellen und Ihre ursprünglichen Pläne verwerfen.

treppenlift schiene steintreppe

Ist es sinnvoll und notwendig, die baulichen Änderungen an Ihrer Immobilie vornehmen zu lassen? Die vorgeschlagenen baulichen Veränderungen müssen unter Berücksichtigung ihres Alters, Ihres Gesundheitszustandes und des Pflegegrads angemessen sein. Ist zum Beispiel zu erwarten, dass sich ihr Gesundheitszustand in naher Zukunft absehbar verschlechtert, kann der Einbau eines Plattformlifts sinnvoller sein, als die Installation eines Treppenliftes. Denn Plattformlifte können Sie auch mit einem Rollstuhl nutzen. Der Gutachter des Medizinischen Dienstes der Krankenversicherung (MDK) wird mit Ihnen zusammen die Frage klären, ob die von Ihnen vorgeschlagenen Umbaumaßnahmen oder Anschaffungen, für Ihre Bedürfnisse und Anforderungen am besten geeignet sind.

Wie lange dauert die Bewilligung?

Es kann einige Zeit dauern, bis die erforderlichen Beurteilungen und Erhebungen abgeschlossen sind und die Pflegekasse eine Entscheidung über Ihren Treppenlift Zuschuss trifft. Die Pflegekasse prüft über den Medizinischen Dienst der Krankenversicherung (MDK), ob ein Zuschuss gewährt wird oder alternative Lösungen geeigneter sind. Bei der Privaten Krankenversicherung kommt der Gutachter von der Medicproof GmbH. Um den Prozess zu beschleunigen ist es hilfreich, dem Antrag mehrere Kostenvoranschläge, sowie Fotos, Pläne und Skizzen des Ist –und Soll-Zustandes beizulegen. Die Bearbeitungszeit kann auch davon abhängen, wie ausgelastet die MDK Abteilung ist und ob es eine lange Warteliste gibt. Sie sollten jedoch von Ihrer Pflegekasse eine Auskunft erhalten, wie lange Sie warten müssen, wenn Sie Ihren Antrag auf einen Treppenlift Zuschuss abgeben.

treppenlift beige

Wenn Sie dringend Änderungen an Ihrem Zuhause vornehmen müssen, sollten Sie dies mit der zuständigen Abteilung Ihrer Kranken– oder Pflegekasse besprechen, wenn Sie Ihr Antragsformular anfordern. Ihr Antrag könnte priorisiert werden, wenn dringender Bedarf besteht. Wenn Sie planen, Ihren Treppenlift mit einem Zuschuss zu finanzieren, müssen Sie warten, bis eine Entscheidung getroffen wurde, bevor die baulichen Änderungen beginnen.

Sie sollten spätestens sechs Monate nach Einreichung Ihres Antrags eine schriftliche Antwort erhalten. Wenn Sie sich nicht für einen Zuschuss qualifizieren konnten oder Ihr Antrag aus anderen Gründen abgelehnt wurde, können Sie Widerspruch einlegen. Sie können eventuell auch über Wohltätigkeitsorganisationen Hilfe bei den Kosten Ihres Treppenlifts erhalten. Ihre Pflegekasse kann Sie möglicherweise auf andere Finanzierungsquellen hinweisen.

Zahlung der Krankenkasse

Wenn ein Zuschuss bewilligt wurde, wird der Zuschuss in der Regel auf einmal ausgezahlt, nachdem der Treppenlift eingebaut ist und die Umbaumaßnahmen abgeschlossen sind. In einigen Fällen kann er auch in Raten ausgezahlt werden. Das passiert jedoch nur dann, wenn Sie einen größeren Kostenbetrag zahlen müssen, um umfangreichere Umbaumaßnahmen abzudecken. Die Pflegekasse kann den Auftragnehmer direkt bezahlen oder Ihnen den Zuschuss überweisen. Der Zahlungsvorgang wird Ihnen von der Pflegeversicherung erklärt, wenn Ihr Antrag genehmigt wurde.

Beschwerden und Einsprüche

Es ist möglich, gegen die Entscheidung der Kranken -oder Pflegekasse Widerspruch einzulegen, wenn Sie der Meinung sind, dass die Entscheidung falsch ist. Die Pflegekasse wird Sie über das Widerspruchs -und Berufungsverfahren informieren, wenn Sie Bedenken haben und mit der Entscheidung nicht einverstanden sind. Sie können sich auch an die örtlichen Bürgerbeauftragten wenden, wenn Sie der Meinung sind, dass Ihre Krankenkasse Sie nicht fair behandelt.

Alternative Finanzierungshilfen

Wenn Sie planen, einen Treppenlift einbauen zu lassen oder Hilfe bei den Kosten für andere Umbaumaßnahmen an Ihrem Haus benötigen, gibt es mehrere Möglichkeiten, sich über staatliche Förderungen zu informieren. Wenden Sie sich an Ihren Gemeinderat, an den kommunalen Ansprechpartner für Pflege, an Ihre Krankenkasse, an Ihre Pflegekasse oder an Ihr örtliches Sozialamt. Sie können sich an diese Institutionen wenden, um Unterstützung bei Ihrem Antrag zu erhalten und Informationen über weitere Fördermöglichkeiten. Bitten Sie auch andere Organisationen um Hilfe: Viele Wohltätigkeitsorganisationen oder Vereine, die sich auf behinderte Menschen konzentrieren, bieten Zuschüsse für Treppenlifte an oder können im Antragsverfahren Unterstützung leisten.

Kosten SparschweinFoto: © Gellinger / Pixabay

In Abhängigkeit von der individuellen Situation des Betroffenen können eventuell unterschiedliche Rehabilitationsträger bei der Finanzierung eines Treppenliftes eingebunden oder in Anspruch genommen werden. Um zu klären, wer als alternativer Kostenträger zuständig ist oder sein könnte, wenn Sie keinen Pflegegrad besitzen oder Ihr Antrag auf Pflegekostenzuschuss von Ihrer Krankenkasse abgelehnt wurde, sollten Sie sich zuerst direkt an einzelne Rehabilitationsträger wenden. Eine Liste aller möglichen Rehabilitationsträger finden Sie im Folgenden:

Alle Treppenlift Zuschüsse in der Übersicht

Träger der gesetzlichen Rentenversicherung
Deutsche Rentenversicherung
Bahnversicherungsanstalt
Seekasse
Bundesknappschaft
Landwirtschaftliche Alterskassen
Träger der gesetzlichen Krankenversicherung
Allgemeine Ortskrankenkassen
Betriebskrankenkassen
Innungskrankenkassen
Ersatzkassen
Landwirtschaftliche Krankenkassen
Bundesknappschaft
See-Krankenkasse (Seekasse)
Bundesagentur für Arbeit
Regionaldirektion der Bundesanstalt für Arbeit
örtliche Arbeitsagenturen
Träger der gesetzlichen Unfallversicherung
Gewerbliche Berufsgenossenschaften
See Berufsgenossenschaften
Landwirtschaftliche Berufsgenossenschaft
Unfallkassen
Träger der Sozialhilfe
Überörtliche Träger der Sozialhilfe
Örtliche Träger der Sozialhilfe
Träger öffentlichen Jugendhilfe
Überörtliche Träger der öffentlichen Jugendhilfe
Örtliche Träger der öffentlichen Jugendhilfe
Träger der sozialen Entschädigung bei Gesundheitsschäden
Landesversorgungsamt
Versorgungsämter bei den Landratsämtern
Hauptfürsorgestellen
Integrationsämter
Weitere interessante Beiträge
HubliftSitzliftPlattformliftGerader TreppenliftAussenliftKurventreppenlift
Ihre Fragen, Anmerkungen oder Erfahrungsberichte

Datenschutzerklärung.

Haben Sie Fragen?

Gerne unterstützen wir Sie bei Ihren Fragen rundum das Thema Treppenlifte durch eine kostenlose Beratung.

Close
Copyright © 2022 - Alle Rechte vorbehalten | Impressum | DatenschutzPowered by treppenlifto.de

Keine Internetverbindung


Sie sind nicht mit dem Internet verbunden. Bitte überprüfen Sie Ihre Netzwerkverbindung.


Versuchen Sie Folgendes:


  • 1. Prüfen Sie Ihr Netzwerkkabel, ihren Router oder Ihr Smartphone

  • 2. Aktivieren Sie ihre Mobile Daten -oder WLAN-Verbindung erneut

  • 3. Prüfen Sie das Signal an Ihrem Standort

  • 4. Führen Sie eine Netzwerkdiagnose durch